Am 24. April 2019 findet zum 22. Mal der internationale Tag gegen Lärm statt.

Aus diesem Anlass möchten wir Sie auf die wichtigsten Angebote der Dega e.V. (Deutsche Gesellschaft für Akustik) aufmerksam machen.

Schulen, Verbände und öffentliche Einrichtungen können kostenlos gegen eine Versandpauschale den Lärmkoffer – „Lärmdetektive, dem Schall auf der Spur“ bestellen und im Unterricht oder bei Aktionstagen einsetzen. Auch ein kostenloser eintägiger Workshop ist buchbar.

Alle Infos finden Sie hier

Für Schulkinder der Klassen 1-6 gibt es zusätzlich dieses Jahr den Wettbewerb „So klingt meine Welt“. Dieser Wettbewerb dient der Sensibilisierung für Geräusche.

Alle Infos finden Sie hier

Mitmachen könnt ihr bis zum 31. Juli 2019

Die Deutsche Gesellschaft für Akustik e.V. wird gefördert durch:

bundesministerium       umweltbundesamt

Als gemeinnütziger Verein, der sich insgesamt dafür einsetzt, dass in der Stadt harmonische Bedingungen für alle geschaffen werden, ist es uns wichtig, dass allen Bürgerinnen und Bürgern Informationen zur Verfügung stehen, die sie dazu befähigen, ein objektives Urteil über die Fortschritte und Unternehmungen in der Stadt zu fällen. Wir denken, dass Bildung und Aufklärung dazu unbedingt notwendig sind  und verweisen deshalb darauf, dass gerade Stadtbewohner in besonderem Maße dem Umgebungslärm ausgesetzt sind. Die WHO hat dazu die Leitlinien für Umgebungslärm für die Europäische Region (2018) veröffentlicht, die dieses Jahr im Zentrum der Diskussion der Dega e.V. stehen. Die Agenda scheint klar: Lärmschutzmaßnahmen, die der  Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger dienen, sollen demnach deutlich in den Fokus gerückt werden. Eine verstärkte Zusammenarbeit von Politik und Gesellschaft ist notwendig, um diese Ziele umsetzen zu können. Für die Stadt Ulm stellen wir als Verein gerne die kritischen Fragen der Bürgerinnen und Bürger und treten persönlich mit der Stadtverwaltung in Kontakt, um die Dinge voranzubringen, denn unser Motto ist: Steter Tropfen höhlt den Stein. Aus diesem Grund gefällt uns auch die Aktion der Dega besonders gut, denn wir denken, dass sich Kinder, aber auch Eltern frühzeitig über die durch Lärm ausgelösten Gefahren für Psyche und Körper bewusst werden sollten.

Wenn Sie sich mehr für das Thema „Gesundheitsschäden durch Lärm“ interessieren, klicken Sie bitte den folgenden Link:

Lärm und seine Folgen

In diesem Sinne:

Ein frohes Osterfest,

Ihr

Leben in der Stadt Logo

Bei Anliegen rund ums Thema Ulmer Innenstadt kontaktieren Sie uns gerne über unser Kontaktformular oder unter: 

leben-in-der-stadt-ev@gmx.de